• Gastsicht Gastsicht
  • Details zum Musiker
  • Details zum Venue
  •   Mehr Events...
  • Events nach Musiker
  • Events nach Location
  • Events nach Stadt
Veranstaltungsart: Konzert/Veranstaltung

Eventeintrag OK Mi. 03. Juli 2019, 20:00 | Konzert/Veranstaltung

Titel: Rebetikon
Reihe CultConcerts@Urania
Programm: Rebetiko
Musiker: Charalampos Mantziaris, Rui Lobo
  
ICAL Schnittstelle   xml export

Rebetikon
Rebetikon

Die Band Rebetikon hat es sich zum Ziel gemacht, Rebetiko ganz unverfälscht in ihrer Rohheit und Einfachheit wiederzugeben um so den authentischen Klang aufleben zu lassen. Seit 2017 tritt das Trio 'Rebetikon' regelmässig in NRW auf.

Rebetiko, der sog. „griechische Blues“, gehört zu einen der populärsten Musikformen Griechenlands. Anfang des 20. Jahrhunderts erreichte diese Musik ihre Blütezeit in der Subkultur der griechischen Großstädte. In den Arbeiterbezirken von Athen, Piräus und Thessaloniki, aber auch in der Diaspora etablierte sich der Rebetiko. Die Texte spiegelten das Leid, die alltäglichen Sorgen und Erfahrungen der einfachen Leute wieder.

Heute mit zwei weiteren Kölner Gast-Musikern: 
Ronia Topalidou – Gesang, Baglama
Epaminondas Ladas – Bouzouki
Michalis Fotiadis – Gitarre

Special Guests:
Charalampos Mantziaris –  Geige, Gesang
Rui Lobo – Akkordeon


Email E.Ladas@gmx.de
externe Webseite www.newphalanx.de




Urania Theater
Urania Theater
Anschrift:
D 50825 Köln-Ehrenfeld
Platenstraße 32



Auf dem Gelände in der Platenstraße 32 in Köln-Ehrenfeld wird 1930 die Lichtburg eröffnet. 1935 wird das Kino in Ehrenfelder Volkskino und 1939 in Volks-Lichtspiele umbenannt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaut, nennt es sich erst Roxy-Theater, in der Folge dann Rio-Theater. Es kann sich mit 600 Plätzen in Ehrenfeld bis 1968 halten. Ab 1970 zieht dann für bald 15 Jahre ein Verbrauchermarkt in die Halle.

1985 eröffnen hier Claudia Howard und Kurt Lambrigger in Köln mit dem Urania Theater das erste Kölner Stadtteiltheater. Mit ihrem Spielplan, dessen Schwerpunkt neben Ur- und Erstaufführungen bei Schweizer Autoren liegt, erobern sie sich schnell Beachtung und Respekt bei Publikum und Presse. Besonders mit ihren Gemeinschaftsproduktionen, den Einpersonen-Stücken, gespielt von Claudia Howard und inszeniert von Kurt Lambrigger, verschafften sie sich nicht nur überregional, sondern auch im Ausland große Anerkennung. Für die Aufführung von 'Sindbadland' von Gerold Späth, Regie: Kurt Lambrigger, erhält das Urania Theater 1990 den 1. Kölner Theaterpreis. Nach Jahren erfolgreicher Arbeit zieht sich Claudia Howard 1993 aus der Leitung des Urania Theaters zurück.

1997 bezieht das Arkadaş Theater die Räumlichkeiten in der Platenstraße. Von dem türkischen Schauspieler Necati Şahin als freies türkisches Theater gegründet, zeigt es vornehmlich Stücke zum multikulturellen Miteinander. 2003 gewinnt das Theater den Kölner Kinder- und Jugendtheaterpreis. 2006 erhält das Theater unter der Leitung von Lale Konuk ein neues Konzept und nennt sich fortan Bühne der Kulturen. 2010 übernimmt die iranische Schauspielerin u. Regisseurin Mithra Zahedi die Leitung. In 2015 der Schauspieler Feramuz Sancar. Am 31. Juli 2017 endet der Spielbetrieb des Theaters.
Am 7. November 2017 wird der traditionelle Spielort durch das Kölner Tournee-Theater Ensemble Phoenix Bühnenspielgemeinschaft e.V. unter der Leitung von Regisseurin Bettina Montazem, Schauspieler Richard Bargel und dem kaufmännischen Leiter Frank Oppermann unter dem ehemaligen Namen Urania Theater als interdisziplinäre Theaterspielstätte wieder eröffnet.



Email info@uraniatheater.de
Telefon Venue 004922117098260
Externe Webseite www.uraniatheater.de


Event angelegt am [2019-06-17 16:00:44] durch Profil Autor, zuletzt geändert [2019-06-17 16:06:39] durch Profil letzter Editor




Seite drucken Seite drucken        Email connect Email